Wie das "Sozialgericht Bremen" sich der Lächerlichkeit Preis gab

Die Zusammenfassung der Story um das Sozialgericht Bremen

Der Shopblogger (ein Kaufmann aus Bremen) verfasste am 27.5.2005 einen Blog über eine Ladung zum Sozialgericht Bremen.
Dieser Blog wurde im Google-Ranking höher angesiedelt, als der Link zum Sozialgericht Bremen selbst. Daraufhin verfasste die Vorsitzende des Sozialgerichtes Bremen einen Brief (Datum des Briefkopfes: 28.12.2005 - "Sie betreiben eine Homepage, mit dem Header 'Sozialgericht Bremen' auf der Seite www.shopblogger.de, womit Sie den Tatbestand der Namensanmaßung im Sinne von § 12 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) erfüllen".), in dem sie Shopblogger auforderte "den Namen Sozialgericht Bremen auf Ihrer Seite (im Archiv) zu löschen". Das Orginalschreiben des Sozialgerichtes Bremen ist inzwischen auch online!
Dieses Ereignis wurde von verschiedenen Web-Blogs aufgegriffen (unter anderem der "Law Blog"), von denen viele jetzt unter den ersten 10 gerankt sind.

Inzwischen haben u.a. auch der Focus in seinem Artikel "Gerichtsposse im Internet", der Spiegel ("Realsatire: Heidi Klum, Sozialgericht und Dönerfleisch..."), Golem ("Blogs mit merkwürdigen Markenproblemen"), citybeat ("Sozialgericht Bremen entdeckt das Internet") und in der PC Professionell ("Kuriosum: Sozialgericht Bremen mahnt Blogger ab") über diesen Vorfall berichtet.
Und es gibt auch noch diese schöne Seite mit dem Titel "Du bist das Sozialgericht Bremen".

Ganz interessant ist auch zu verfolgen, welches Ergebnis die Suchanfrage nach Sozialgericht Bremen in Google bringt!

Die (technischen) Gründe für die Story um das Sozialgericht Bremen

Hätte der Ersteller/ Author der Seite des Sozialgerichtes Bremen die Regeln für Suchmaschinen gekannt und beherzigt, hätte es diese Story vermutlich nie gegeben. Aufgrund eines fehlenden oder unkorrekten <TITLE>-Tags (nämlich: <title>bremen.online - Freie Hansestadt Bremen - </title>) wird die Seite ggf. zwar gefunden und auch von einer Suchmaschine, aber vom Anwender nicht als Seite des Sozialgerichtes wahrgenommen (siehe Screenshot des Suchergebnis in Google). Hinzu kommt noch der Eintrag <META HTTP-EQUIV="expires" CONTENT="Tue, 04 Jun 2002 01:02:03 GMT">, aufgrund dessen es fast ein Wunder ist, dass die Homepage überhaupt gelistet wird (siehe Screenshot des Sourcecodes der Homepage des Sozialgerichts Bremen). Das fehlerhafte Title-Tag wurde übrigens inzwischen geändert bzw. erweitert - der Expires-Tag hingegen nicht.
Aus o.g. Gründen hat die Suchmaschinen Optimierungs Seite (SEO) dieser Story auch den AntiSeo-Award (AntiSeo-Award für das Sozialgericht Bremen) verliehen.

Weitere Infos über die Arbeitsweise von Suchmaschinen und die Optimierung von Seiten für die Suchmaschine finden Sie auf meiner Suchmaschinen-Seite.


Weitere Fragen posten Sie bitte in meinem Internet- und Security-Forum!
In besonderen Fällen stehe ich Ihnen auch gerne per E-Mail zur Verfügung!

Homepage [zurück zur Fun-Seite] [zurück zur TCP/IP-Seite]

(Diese Seite wurde am 4.1.2006 erstellt,
der letzte Update fand statt am 7.1.2006


Dieses Angebot ist erreichbar über http://www.tcp-ip-info.de, http://www.trojaner-und-sicherheit.de, http://www.internet-und-sicherheit.de und http://www.tcp-ip.de.gg